Mindestlohn «

Mit ‘Mindestlohn’ getaggte Artikel

Artikel in der Berliner Morgenpost: Nach Abzug der Miete bleibt vielen Familien zu wenig übrig

Dienstag, 23. Juli 2013

Gerade für Menschen mit geringen Einkommen wird es immer schwieriger eine bezahlbare Wohnung zu finden. Dieses macht eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung erneut deutlich. In der Berliner Morgenpost habe ich mich daher für einen gesetzlichen Mindestlohn, eine Decklung von max. 10% Mietsteigerung bei Neuvermietungen und eine soziale Mischung in unseren Kiezen ausgesprochen. Der komplette Artikel findet sich hier.

Arbeitnehmerfreizügigkeit: Gute Arbeitsbedingungen in Europa sicherstellen!

Dienstag, 25. Januar 2011

Europa rückt weiter zusammen. Am 1. Mai 2011 enden die Übergangsfristen für die Länder Mittel- und Osteuropas, die 2004 der Europäischen Union beigetreten sind. Damit wird für die Bürgerinnen und Bürger dieser Länder eine der fundamentalen Freiheiten der Europäischen Union endlich voll wirksam: Die Freiheit, in jedem Land der Union leben und arbeiten zu können mit den gleichen Rechten und Pflichten.

Diese Freizügigkeit bietet eine große Chance für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands und Europas, aber sie muss politisch begleitet und gestaltet werden.

(mehr…)

SPD und PS: Europa gemeinsam sozialer gestalten!

Freitag, 18. Juni 2010

Europa 2020, Konsequenzen aus der Euro-Krise und die Überlegungen eine Europäischen Wirtschaftsregierung: dies waren die Themen, die wir gestern mit Kolleginnen und Kollegen aus der französischen Assemblée Nationale in einer öffentlichen Sondersitzung des Europa-Ausschusses diskutierten. Mit diesem gemeinsamen Treffen der Parlamentarierinnen und Parlamentarier, das in regelmäßigen Abständen stattfindet, setzten wir ein Zeichen für eine stärkere wirtschafts- und sozialpolitische Koordinierung in der Europäischen Union.

Ein deutliches Signal kam ein Tag zuvor auch von Sigmar Gabriel und der Parteivorsitzenden der Parti Socialiste (PS) Martine Aubry, die in einer gemeinsamen Erklärung die Notwendigkeit einer stärker abgestimmten Wirtschaftspolitik in der EU anmahnten.

(mehr…)

Meine Botschaften zur Wahl – “Gleichstellung”

Montag, 24. August 2009

An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen in regelmäßiger Folge kurz und präzise meine Positionen und Forderungen zu den Schwerpunktthemen in meinem Wahlkampf – Arbeit, Bildung, Familie, Gleichstellung, Gesundheit, Handlungsfähigkeit des Staates und Klimaschutz.

“Gleichstellung”

Als Sozialdemokratin will ich, dass Frauen und Männer gleiche Rechte und Chancen haben – nicht nur auf dem Papier, sondern im täglichen Leben. Insbesondere in der Arbeitswelt bestehen alte Ungleichheiten fort. Die Schlüsselpositionen in Wirtschaft und Gesellschaft werden überwiegend von Männern besetzt. Deshalb müssen wir mit verbindlichen Regelungen dafür sorgen, dass Frauen und Männer gleiche Aufstiegschancen in Unternehmen, Verwaltung, Wissenschaft und Forschung haben und der Frauenanteil in den Führungspositionen deutlich erhöht wird.

(mehr…)

Jeder Fünfte Deutsche muss von Niedriglohn leben: Wir brauchen Mindestlöhne

Montag, 13. Juli 2009

Nach einer Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen erhalten 6,5 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einen geringen Lohn – das ist mehr als jede/r Fünfte der Beschäftigten. Die SPD fordert einen flächendeckenden Mindestlohn – die Union und die FDP lehnen dies ab.

Ich setze mich für einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn ein, wie ihn auch Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) fordert. Wir werden die Tarifautonomie verteidigen. Kündigungsschutz und Mitbestimmung wollen wir schützen.

Gerechte Löhne und Einkommen sind Ziel meiner Arbeit im Deutschen Bundestag, ganz besonders in Berlin Mitte, Tiergarten, Moabit und Wedding.

Ich teile die Meinung von Olaf Scholz:

“Die Studie ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir Mindestlöhne brauchen. Löhne, die einen eigenen Lebensunterhalt nicht garantieren, haben mit Anstand nichts zu tun. Sie müssen aus unserem Land verschwinden.”

Eva Högl

PS: Mehr Informationen zur Arbeitspolitik der SPD findest Du im Regierungsprogramm.